Migration on Tour

Wanderausstellung 2010-2012

Die vom Demokratiezentrum Wien gestaltete Wanderausstellung Migration on Tour war bereits im Oktober 2010 völlig ausgebucht für das Schuljahr 2010/11. Wir haben uns trotzdem angemeldet, und im Oktober 2011 kam die Ausstellung dann endlich auch in die VBS Schönborngasse. Da aber das Migrations-Projekt schon im Herbst 2010 gestartet wurde, gelang es, zumindest einer Klasse (4AK, 2010/11) die Möglichkeit zu bieten, die Ausstellung schon am 6. Dezember 2010 zu besichtigen.

Frau Koll. Dirlinger vom ORG Hegelgase 14 machte es möglich: sie gestattete uns, als Gäste ihre Schule zu besuchen und die Ausstellung dort zu besichtigen.

So konnten sich die Jugendlichen hautnah über die Geschichte der Migration und ihre Hintergründe, über die dadurch entstehenden Probleme und ebenso über die Vorteile für die Kultur und Wirtschaft des Gastlandes informieren.

5BK
Im Oktober 2011 war es dann endlich soweit. Die Ausstellung wurde am 30. September geliefert und aufgestellt, und von 3.-14. Oktober 2011 konnten zahlreiche Klassen der VBS Schönborngasse und der VBS Hamerlingplatz die Tafeln studieren.

Den Anfang machten am 3. Oktober die 5BK (2011/12), 3AK (2011/12) und 2CL (2011/12). Die Jugendlichen setzten sich nicht nur mit den Inhalten der Tafeln auseinander; auch die vier im Festsaal aufgestellten PCs waren im Nu umlagert.
Hier gab es ja auch eine Menge zu entdecken: die Jugendlichen konnten sowohl in einem Migrationsquiz als auch in einem Staatsbürgerschaftstest herausfinden, wie firm sie schon sind in Sachen Integration / Migration und wie viel sie über Österreich wissen.

Der vom Demokratiezentrum Wien mitgelieferte Fragenkatalog war eine hervorragende Grundlage für Diskussionen, die wir nach dem Besuch der Ausstellung auch im Klassenzimmer fortsetzten.

3AK

2CL
Die 3AK setzte ihre Arbeit mit der Ausstellung in den folgenden Tagen im Englisch-Unterricht fort. Nun können die Schülerinnen und Schüler auch in englischer Sprache über die Inhalte der Ausstellung referieren.

Die Schülerinnen und Schüler der 2CL (2011/12) gehen am Nachmittag in die Schule. Auch sie waren hoch interessiert an den Inhalten der Ausstellung, haben doch viele von ihnen Migrationshintergrund. 
Da diese Jugendlichen im Februar 2011 nicht an der  Podiumsdiskussion zum Thema Migration hatten teilnehmen können, war es für sie besonders interessant, das Interview mit Anny Knapp von der Asylkoordination Österreich zu hören und die Interviews mit Flüchtlingen aus Tschetschenien, die von Schüler aufgenommen worden waren.


1BL
Die 1BL (2011/12) war eine sehr große Klasse. Als die 36 Jugendlichen aus dieser Klasse in den Festsaal strömten, wo schon die 3AK fleißig arbeitete, kam richtig Leben in den Raum. Da wurde eifrig nachgeforscht, auf welcher Tafel welche Information zu finden ist, wie die einzelnen Quizfragen zu beantworten sind und welche die sinnvollsten Antworten für den Fragenkatalog sind.
Die 5AK (2011/12) hatte die Ausstellung ja schon im Dezember 2010 besucht. Trotzdem waren die Jugendlichen sehr interessiert daran, die Tafeln nochmals zu studieren. Schließlich hatten sie bei ihrem ersten Ausstellungsbesuch auch nicht die Möglichkeit gehabt, die auf der mitgelieferten CD angebotenen Programme zu studieren.
5AK
 

© OStR Dr. Susanne Pratscher

 

HomeEuropa in der SchuleInternationale TagungenPartnerschaftenEuropäische WerteEuropa-Projekte
Europa-DebattePressestimmenWettbewerbeBildung in EuropaLerneinheitenRessourcen